Politik- und Kulturevents

Interessante Feiertage in fernen Ländern

Wie heißt es so schön: Andere Länder, andere Sitten. So hat jedes Land seine eigenen Bräuche und Feiertage, die ganz anders sind als unsere Weihnachten, Ostern und Pfingsten. Diese bedeuten zusätzlich noch arbeits- und schulfrei, andere Feiertage in Deutschland nicht oder nur vom Bundesland abhängig. Wer das Glück hat, gerade bei einem schönen Fest in einem bestimmten Land zu sein, der kann etwas erzählen und auch noch schöne Fotos machen.

Eigene Fotos mit Postern von Dear Sam kombinieren

Dear Sam ist ein großartiger Anbieter von Fotokunst. Im Shop gibt es eine exklusive Auswahl an Druckkunst, stilvollen Rahmen und tollen Ideen, die im Wohnraum für Inspiration sorgen. Wer eine Passion für stilvolle und hochwertige Poster hat, findet bei Dear Sam schöne Klassiker sowie die neuesten Trends. Geschmackvolle Poster bereichern unser Heim, tragen zu einem schönen Ambiente bei und setzen harmonische Akzente. Hier finden Interessierte künstlerische Motive für das Arbeitszimmer, Naturfotos für den Schlafraum und lustige Tierposter für das Kinderzimmer, aber auch extravagante Motive, die das Zuhause in eine Kunstgalerie verwandeln. Setzen Sie Ihre Wände jetzt mit schönen Postern von Dear Sam gekonnt in Szene und unterstreichen Sie damit Ihren persönlichen Stil.

Tag der Stille — Bali

Der Tag der Stille wird in ganz Indonesien gefeiert. Am schönsten aber soll der Nyepi in Bali zelebriert werden und zwar jedes Jahr im Frühling zwischen März und April. Er wird am Tag nach dem Neumond begangen. Der Nyepi benennt den ersten Tag des neuen Jahres nach dem balinesischen Mondphasen-Kalender Saka. Er wird auch als Balinesisches Neujahr bezeichnet.

Die eigentlichen Feiern beginnen bereits drei Tage vor dem Nyepi mit dem Melasti. Am Melasti-Tag werden heilige Objekte aus den Tempeln zu einer Wasserstelle gebracht und durch den Wassergott Baruna gereinigt. Vor Melasti ziehen viele Balinesen mit Opfergaben zu den Stränden.

Am Abend vor Nyepi werden in den Dörfern Ogoh-Ogoh-Umzüge veranstaltet. Die selbst hergestellten Ogoh-Ogohs sind monsterähnliche Geschöpfe, die böse Geister und Dämonen darstellen. Sie werden von männlichen Balinesen durch die Straßen getragen und in der Erde verbrannt.

Am Tag der Sille bleiben die Balinesen in ihren Häusern und meditieren und fasten. Es herrscht auf der Insel eine friedvolle Idylle. Niemand darf auf die Straße oder gar arbeiten. Es darf kein Licht oder Feuer gemacht werden. Außerdem landen an diesem Tag keine Flugzeuge auf der Insel.

Vietnamesisches Neujahr — Vietnam

Das Tet Nguyen Dan, das Vietnamesische Neujahr, ist das wichtigste und ein aufwendig gefeiertes Fest in Vietnam. An diesem Tag zollen die Vietnamesen auch ihren Vorfahren Respekt. Gleichzeitig feiern sie mit ihren Familien das neue Mondjahr. Bevor das eigentliche Fest stattfindet, beten die Vietnamesen in Tempeln und besuchen die Gräber ihrer Vorfahren. Die Häuser werden gesäubert und mit bunten Blumen, mit Hoa Mai (gelbe Aprikosenblüte), Hoa Dao (Pfirsichblüte) und Kumquat-Bäumen herausgeputzt. Am Vorabend wird gekocht und viele Kinder bekommen Glücksgeld in roten Umschlägen. Neben vielen Feierlichkeiten und dem traditionelle Tet-Essen wie Banh Chung (Klebereiskuchen) gibt es ein Feuerwerk und ein nicht endendes Meer aus gelben Blumen. Das Tet-Fest richtet sich nach dem Mondkalender. Es findet in der Regel zwischen Ende Januar und Anfang bis Mitte Februar statt.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.