Politik- und Kulturevents

Halloween und die Jack O`Lantern

Dieser Feiertag findet jährlich am Abend des 31. Oktobers statt. An Halloween liegt der stilistische Schwerpunkt der Verkleidungen und Accessoires im Bereich von Horror und Grusel. Zwar zählt Halloween besonders in den USA zu den beliebtesten Feiertagen. Doch eigentlich hat es seine Wurzeln in Irland und wurde erst mit den Einwanderern in den USA eingeführt. Auch die ausgehöhlte Kürbislaterne Jack O’Lantern, das allseits bekannte Halloween-Symbol, stammt von dort.

Der Sage nach lebte einst ein trunksüchtiger geiziger Hufschmied namens Jack Oldfield. Eines abends vor Allerheiligen saß er in der Kneipe und hatte eine Begegnung mit dem Teufel, der ihn holen wollte. Doch der clevere Jack bot ihm seine Seele im Tausch gegen einen Drink. Da der Teufel keine Münze bei sich hatte, verwandelte er sich kurzerhand selbst in die Münze. Aber Jack nahm sie an sich.

Da er ein Kreuz bei sich trug, konnte der Teufel sich nicht befreien. Im weiteren Verlauf ging Jack immer wieder Deals mit dem Teufel ein, wobei er ihn mehrfach aufs Kreuz legte. Am Ende konnte Jack nach seinem Tod weder das Himmelreich noch die Hölle betreten. Als einzigen Trost überreichte ihm der Teufel eine glühende Kohle. Um sie bei sich tragen und damit böse Geister vertreiben können, höhlte er eine Rübe aus, in die er sie hineinlegte.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.